Author: Wagner, E. (Ella)

Title (deu): Handwerk, künstlerische Strategie, Rezeption

Description (deu): Das Ziel der vorliegenden Diplomarbeit ist, das Feld der Druckgrafik im Hinblick auf die seinen Eigenschaften innewohnenden Potentiale für die kunstpädagogische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen zu untersuchen.
Anhand der Analyse von vier Druckgrafiken werden diese Eigenschaften sichtbar gemacht. Es geht dabei um die Entwicklung neuer Techniken, Materialien, Werkzeuge und Maschinen, um Bilder in gleichbleibender Qualität zu vervielfältigen, um die handwerkliche Kooperation von Künstler*innen und Fachkräften, um die Nutzung der bildnerischen Ausdrucksmöglichkeiten dieser Techniken durch Künstler*innen ihren künstlerischen Strategien entsprechend, um die vielen Arbeitsschritte, die ein Experimentieren mit den gestalterischen Möglichkeiten und dadurch einen kontinuierlichen kreativen Prozess ermöglichen und um die Nutzung als Träger von Botschaften und kritisches Bildmedium, eingebettet im politischen, kulturellen und gesellschaftlichen Kontext.
Diese Eigenschaften werden, mithilfe von Richard Sennetts „Handwerk“, Bernd Hackls „Lernen. Wie wir werden, was wir sind“, Petra Kathkes „Sinn und Eigensinn des Materials“ und Sönke Ahrens „Experiment und Exploration. Bildung als experimentelle Form der Welterschließung“ und anderen untersucht und es werden die folgenden Potentiale herausgearbeitet:
→ Materialkontakt als Begreifen der Welt und bedeutsam im Hinblick auf kritischen Konsum, Nachhaltigkeit und digitale Medien;
→ das kooperative Arbeiten in einer Werkstatt und das Erfahren und Erlernen handwerklicher Techniken;
→ das Unvorhergesehene im kreativen Prozess, die Bedeutung des Experimentierens im Lernprozess und im kreativen Arbeiten;
→ die Geschichte der Druckgrafik als kritisches Bildmedium in Bezug zur Nutzung heutiger Bildmedien und deren Wirkungsweisen.
Diese Diplomarbeit bietet damit Anregungen und Denkanstöße für die Nutzung der Druckgrafik sowohl theoretisch als auch praktisch in der kunstpädagogischen Arbeit.

Description (deu): http://www.collectedworks.eu/dieangewandte/ http://www.collectedworks.eu/dieangewandte/

Description (eng): This study aims to determine the potentials of printmaking for art Education. Based on an analysis of four Prints, from Dürer, Goya, Kollwitz and Ernst, the specific characteristics of Printmaking, with perspective on handcraft, artistic strategy and reception, are demonstrated. The follwing survey of these specific characteristics relating to the field of art education and educational science shows these potentials and how they can be used for the educational work. These potentials are: the dimensions of handcrafting skills, in relation to an appropriation, conscious consumption, sustainability and digital media. The cooperative and experimental way of working in printmaking as an enriching framework for learning and artistic creation with young people and children. Such as the confrontation with the history of printmaking as an critical, political media and current forms of media and their aims and effects. 

Object languages: German

Contributor: Stader, E. (Eva Maria)