Author: Zuber, T. (Thomas)

Title (eng): The Flackl Experience

Description (deu): Der Flackl-Wirt ist ein Gasthaus, Hotel und Ausstellungsort. Zwischen 800 und 1000 Bilder und Skulpturen sind hier ausgestellt. Der Wirt Alfred Flackl hat sie seit den 1970er Jahren gesammelt. Sie dienen als Artefakte, die ihn an Gäste und Geschichten erinnern. Seine Ex-Frau Christl Flackl kümmert sich um die Präsentation der Werke. Sein Ex-Schwager Wolfgang Männer ist einer der ausgestellten KünstlerInnen und kommt oft zu Besuch. Die Gäste nehmen die Ausstellung unterschiedlich wahr.

Aus dem Zusammenspiel von Alltagsgegenständen, teuren und nicht so teuren Kunstwerken, dem Sammler, der Kuratorin und dem Ambiente entstand eine organisch gewachsene Bild- und Toncollage, die „das Schreckliche und ganz Tolle“ der Kunst-Ausstellung beim Flackl-Wirt darstellen soll.
Im Video zu sehen sind sich abwechselnde Stillleben (fast schon Standbilder) von Wänden, Räumen und Orten in einem Hotel/Gasthaus irgendwo auf dem Land. An den Wänden sind meist Gemälde unterschiedlicher Qualität neben Lichtschaltern, Feuerlöschern oder dem Frühstücksbuffet zu sehen. Gelegentlich werden Tiere, Natur und Landleben gezeigt.
Zu hören ist eine Geräuschkulisse aus hallenden Gängen, einer Gastwirtschaft, der Landstraße und dem Wald. Im Klangvordergrund reden Menschen. Sie scheinen sich lose auf die gezeigten Bilder zu beziehen.

Description (deu): http://www.collectedworks.eu/dieangewandte/ http://www.collectedworks.eu/dieangewandte/

Description (eng): "The Flackl Experience" is an experimental documentary (a collage of pictures and sounds) about the exhibited artworks in and around the "Hotel Flackl", a hotel, restaurant and art museum located in "Reichenau an der Rax". The innkeeper, Alfred Flackl, collected up to 1000 paintings and sculptures. His ex-wife, Christl Flackl, is responsible for the presentation of the diverse collection. Alfred's former brother-in-law, Wolfgang Männer, who is a one of the exhibited artists, gives the viewer a tour through the art-maze.

The video shows still lifes of the architecture and the artworks which are hung next to fire extinguishers, light switches or above the breakfast buffet. In the background you can hear the busy atmosphere of the restaurant or echoing hallways, while the protagonists talk about the exhibition.

Object languages: German

Contributor: Eisler, J. (Judith)

Classification: Kurator, Ausstellung, Alltagskuration, Dokumentation